Aktuelles

Bericht zum Ländervergleichskampf am 26. und 27.05.2018 in Wasserleben

In diesem Jahr fand der Länderwettkampf der Turnierhundsportler, der inzwischen fester Bestandteil des Terminkalenders einiger Hundesportfreunde ist, im Landesverband Sachsen-Anhalt statt. Das Besondere an diesem Wettkampf ist, dass die Teilnehmer nicht für sich allein starten, sondern als Mannschaft zusammen in die Wertung gezogen werden.

Der Hundesportverein MV Wasserleben und die als Team „Frühaufsteher“ bekannten Hundesportler aus Sachsen-Anhalt, begrüßten, bei herrlichstem Sommerwetter, die Gäste aus Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Leider konnte der LV Schleswig-Holstein dieses Jahr keine Mannschaft entsenden.

Samstag, nach der Anmeldung und Chipkontrolle auf dem Hundeplatz ging es zum gemütlichen Sportlerabend in dem extra dafür aufgebauten Zelt, eine Leihgabe des Hundesportvereins Hüttenrode, über.

Die Mitglieder des MV Wasserleben hatten für den Abend ein Spanferkel und eine große Auswahl an Salaten (die von vielen Hundesportlern mitgebracht wurden) vorbereitet. Hier wurde Jeder satt! Der Abend ging feucht fröhlich bei toller Musik (incl. Luftgitarrensolo´s) viel zu schnell vorbei……

Am Morgen nach einer kurzen Nacht stand für viele Sportler das reichhaltige Frühstücksbuffet als erster Tagespunkt auf dem Programm. Es wurde sich gestärkt und die Gäste waren voller Lob für die tolle Versorgung die der Hundesportverein Wasserleben stellte.

Für die „Frühaufsteher“ traten zwölf motivierte Sportler mit ihren Hunden in den Disziplinen Geländelauf 2000m, Vierkampf, Hindernis-Lauf und Shorty an.

Als erstes gingen die Geländeläufer an den Start. Für die Frühaufsteher traten hier Thoralf Neumann mit Rudi, Marcus Irlen mit Bente, Christian Fuls mit Leikur und Janine Kretschmann mit Kripke an.

Weiter ging es mit den Disziplinen des Vierkampfes. Den Gehorsam absolvierte Annerose Helmholdt mit ihrem Strolch souverän und sicherte so 55 Punkte für die Mannschaft. In den Laufdisziplinen Hürden (Carmen Eydam mit Frieda,) Slalom (Christian Siebert mit Flora) und Hindernis (Simone Wehling mit Jenna) gaben sowohl Mensch als auch Tier ihr Bestes und holten viele Punkte für Sachsen-Anhalt.

Beim anschließenden Hindernislauf konnten die Frühaufsteher mit Marcus Irlen mit Amy, Susanne Friedrich mit Kaya, Elisza Gebhardt mit Maxi und Kathrin Lorenzen mit Dina, noch einmal Punkte sammeln.

Den Abschluss bildete der Shorty-Wettbewerb. Hier konnten sich die vier Teams:

Thoralf Neumann mit Gismo – Marcus Irlen mit Bente,

Marcus Irlen mit Amy-Lee – Janine Kretschmann mit Bam-Bam,

Kai Gebhardt mit Chewbacca – Susanne Friedrich mit Kaya,

Kathrin Lorenzen mit Dina – Elisza Gebhardt mit Maxi

mit guten Zeiten präsentieren und den Wettkampf zufrieden abschließen.

Ein Highlight war der Einmarsch aller Sportler zur großen Siegerehrung mit musikalischer Untermalung.

Platz 1 mit 1.023 Punkten Niedersachsen

Platz 2 mit 1.011 Punkten Sachsen-Anhalt

Platz 3 mit 1.000 Punkten Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen gewann verdient den „großen Pott“ zum dritten mal in Folge!

Sachsen-Anhalt belegte erstmals den stolzen zweiten Platz.

Als Andenken erhielten alle Teilnehmer eine Hexe bzw. Teufel in Form eines Schlüsselanhängers und ein Hundespielzeug.

Wir danken dem MV Wasserleben, den Leistungsrichtern Aloys Bormann (Niedersachsen), Jörg Dreier (Mecklenburg-Vorpommern), LR-Anwärter Jens Rosengarten (Sachsen-Anhalt) und allen Helfern für die gelungene Veranstaltung und freuen uns besonders auf den nächsten Vergleichskampf, der dann in Mecklenburg-Vorpommern stattfindet.

Eure OfT
Silke Schnöge

Begleithundprüfungen im November 2017

Am 05. November 2017 fand auf unserem Vereinsgelände die diesjährige Herbstprüfung statt. Im Vordergrund stand die Begleithundprüfung. Diese ist Voraussetzung um überhaupt einen Hund auf weiteren Wettkämpfen vorzuführen.
Gemeldet hatten sich 6 Teams, alle aus den Reihen des Hundesportverein Wasserleben. Neben der Vorführung auf dem Platz, mussten zuvor noch einige Hundeführer in der theoretischen Sachkunde überprüft werden. Den Sachkundenachweis haben alle Teams bestanden.
Nachdem die Sachkundenachweise problemlos gemeistert wurden, ging es mit den Vorführungen auf dem Platz weiter.
Hier bestanden leider nur 4 Teams, dies waren: Anika Grimmecke mit ihrem Deutschen Schäferhund Zar von der Lietewiese, Karin Lammert mit ihrer Hündin Yvi, Verena Wende mit ihrer Dobermannhündin Sue, sowie Steffen Meinck mit seiner Labradorhündin Emma.
Vor der Mittagspause wurde dann noch der sogenannte „Verkehrsteil“ absolviert.
An dieser Stelle werden die Hunde in Alltagssituationen überprüft, es läuft ein Jogger vorbei, ein Radfahrer überholt die Hundeführer, ein Auto wird gestartet und hupt und andere Hunde begegnen die Hundeführer, usw.
Die Hunde dürfen sich in diesen Situationen nicht aggressiv zeigen, ansonsten ist der sogenannte Teil B der Begleithundprüfung nicht bestanden. Aber auch dieses wurde von allen Mensch-Hund-Teams ohne Probleme bestanden.
Nachdem die Begleithundprüfungen beendet waren, kämpften noch die Hindernisläufer und die Shorty-Mannschaften um gute Plätze.
Bei den Männern gewann Thomas Jordan mit seiner Deutschen Schäferhündin Indra vom Fuße des Brockens und bei den Frauen siegte Dorothee Haake mit Hündin Dolly im Hindernislauf.
Im Shorty sicherten sich Susanne Friedrich mit ihrer Kaya und Dorothee Haake mit Dolly die Siegertrophäe. Platz 2 ging an Jana Pilz mit Leikur und Marvin Pilz mit Stacy, gefolgt von Antje Grahmann mit ihrer Finja und Xena Hellmund mit Schäferhündin Jessi von der Winkelburg.
Am Ende der Prüfung bedankte sich Prüfungsleiter Marcel Ragoß bei allen Teilnehmern, beim Küchenpersonal und natürlich bei Leistungsrichterin Silke Schnöge aus Blankenburg für die faire Beurteilung der Hunde.

THS-Turnier Wasserleben 2017

Am 22. April 2017 fand bei uns auf dem Vereinsgelände das erste THS-Turnier dieser Saison statt. Gemeldet hatten sich rund 80 Teilnehmer aus verschiedenen Vereinen. Dieses Turnier war das bisher größte, was wir ausrichten durften.
Die Vorbereitungen dazu begannen bereits im März. Es mussten z.B. die Geländelaufstrecken ausgemessen werden, der Hürdenlauf musste ausgemessen werden, usw…
Im Geländelauf waren es vor allem die älteren Teilnehmer, die einen begehrten Pokal mit nach Hause nehmen durften. So lief Mario Hellmund (AK m ab 50) mit seiner Jessi von der Winkelburg aus dem Mitgliedsverein Wasserleben über 5000m in einer Zeit von 20:52 min. Thoralf Neumann aus dem Blankenburger Verein ging im 2000m Geländelauf an den Start und lief diese Strecke in 7:00 min. Auch er startete in der Altersklasse männlich ab 50. Im 1000m Geländelauf sicherte sich Peter Platz (AK m ab 50) aus dem Verein Bitterfeld den begehrten Pokal.  Er lief die 1000m in nur 3:27 min.
Im Vierkampf 1 waren es besonders die Jugendlichen aus Burg, die hervorragende Ergebnisse erzielten. So bekam Hilda Eckert mit ihrer Chilli 262 Gesamtpunkte und Frederic Geuder mit Shelly 252 Punkte. Im Vierkampf 2 sicherte sich Christian Siebert aus Barby den Tagessieg mit 263 Gesamtpunkten.
Uwe Frenzel aus dem Verein Leipzig-Süd/Markkleeberg erkämpfte sich mit seiner Lina 267 Punkte im Vierkampf 3.
Der beste Gehorsam im Vierkampf wurde von Edeltraud Hildebrandt aus dem Verein Lübeck Moisling vorgeführt (58 Punkte).
Spannend wurde es noch einmal am Nachmittag. Es wurde um den Pokal für die beste CSC-Mannschaft gekämpft. Bei den Jugendlichen gewannen Hilda Eckert, Elias Ramon Giese und Frederic Geuder (Burg)  vor den Frühaufstehern mit Chantal Stahl, Nadja Winter und Lukas Irlen.
Der Pokal für die beste Erwachsenen-Mannschaft ging an die Teilnehmer aus Leipzig-Süd/Markkleeberg. Das waren: Uwe Frenzel, Friedemann Braun und Martin Baumgarten.
Nachdem alle Ergebnisse in ein spezielles Hundesportprogramm eingegeben waren, mussten noch alle Leistungsurkunden geschrieben werden. Während dieser Zeit konnte noch fleißig geübt werden, denn das nächste Turnier steht schon vor der Tür. Der Verein Güsten richtet am 1. Mai 2017 das nächste Turnier aus.
Unsere Prüfungsleiterin Karin Lammert dankte am Ende des langen Tages allen fleißigen Helfern, die zum Gelingen des Turniers beigetragen haben. Ohne die Hilfe der einzelnen Mitglieder wäre es nicht möglich, solch ein Turnier auszurichten. Der Dank ging ebenso an unsere beiden Leistungsrichter Silke Schnöge und Michael Gensrich.

Hier gibt es ein paar Bilder vom Turnier.

Alle Ergebnisse findet ihr wie gewohnt auf www.ths-sachsen-anhalt.de

Läufermeeting Blankenburg 2017

Am 12.03.17 fand das jährliche Läufermeeting in Blankenburg statt und auch aus unserem Verein waren viele Sportler am Start. So starteten Marvin und Christian zusammen mit Balto, Mario ging mit Leikur ins Rennen und Xena lief mit Indra durch den Wald. Alle Läufer haben Rücksicht aufeinander genommen, sodass jeder einen tollen Saisonstart mit seinem Hund erlebte und unter Wettkampfbedingungen prüfen konnte, wo vielleicht noch Übungsbedarf besteht. Jana und Shane Conner haben uns tatkräftig unterstützt und den Empfang im Ziel übernommen.

Neben faszinierenden und anspruchsvollen Strecken erwartete uns auch dieses Jahr wieder ein tolles Team, das für eine super Organisation und lecker Essen sorgte. Somit geht ein großes Dankeschön an das Team vom Hundesportverein Blankenburg für dieses gelungene Event. Auf ein erfolgreiches Hundesportjahr 2017!

THS-Landesmeisterschaft am 11. Juni 2016

Der Hundesportverein Wasserleben richtete am 11. Juni 2016 die diesjährige Landesmeisterschaft im Turnierhundsport des DVG-Landesverbands Sachsen-Anhalt aus.
Die ersten Teilnehmer reisten bereits am Freitagnachmittag an. Am Samstag fand dann bei sehr guten Wettervoraussetzungen die Landesmeisterschaft statt. Es hatten sich im Vorfeld ca. 50 Teilnehmer aus Güsten, Leuna, Burg, Barby, Derenburg, Eggenstedt, Blankenburg und Wasserleben angemeldet. Nach der Begrüßung durch unseren Prüfungsleiter und unserem Landesverbandsvorsitzenden Hans Hornig starteten die Geländeläufer zu den Laufstrecken.
In Schmatzfeld fanden wir hervorragende Voraussetzungen für die Geländeläufe. Gestartet sind im 2000m Geländelauf mit Hund 18 Teilnehmer. Die beste Zeit lief hier Lucas Irlen aus dem Hundesportverein Barby mit 6:26 min. Er sicherte sich somit den Landesmeistertitel in der Altersklasse männlich ab 15, sowie die Teilnahme an der Bundessiegerprüfung, die vom 22. Juli bis 24. Juli in Visselhövede stattfindet. Matthias Wehrstedt aus dem Blankenburger Verein ging gleich mit seinen beiden Hunden Sam und Lucky an den Start und sicherte sich ebenfalls mit sehr guten Laufleistungen (6:59 min und 7:07 min) den Landesmeistertitel.
Im 5000m Geländelauf starteten 8 Teilnehmer. In der Altersklasse männlich ab 35 gingen gleich 4 Hundeführer an den Start. Hier sicherte sich Karsten Eschke mit seiner Melli den ersten Platz mit einer Laufzeit von 19:50 min, dicht gefolgt von Torsten Gerlach aus Burg. Den dritten Platz belegte Christian Fuls mit Dolly aus dem Wasserlebener Verein. Er erreichte das Ziel nach 23:41 min. Mathias Krelle aus dem Hundesportverein Allerwölfe-Eggenstedt belegte mit seinem Luke den vierten Platz.
Mario Hellmund aus dem MV Wasserleben startete in der Altersklasse männlich ab 50 und erreichte das Ziel nach nur 19:50 min.
Nachdem sich die Läufer erholt hatten ging es auf der Platzanlage mit den Vierkämpfern weiter.
Tagessieger wurde Christian Siebert vom Hundesportverein Barby mit 262 Punkten, die er in der Stufe Vierkampf 2 erreichte.
Spannend wurde es noch einmal zum CSC-Mannschaftswettkampf. Hier traten 2 Jugendmannschaften und 5 Erwachsenen-Mannschaften an.
Bei den Jugendlichen gewannen die „Frühaufsteher“ Chantal Stahl, Nadja Winter und Lucas Irlen mit knapp 2 Sekunden Vorsprung vor den „Burger Raketen“ Hilda Eckert, Frederic Geuder und Elias Ramon Giese.
Bei den Erwachsenen ging der Pokal an die Mannschaft „Außenseiter“ mit den Teilnehmern Lara Winter, Matthias Wehrstedt und Christian Siebert.
Nach der Auswertung blieben viele Hundesportler noch zum gemütlichen Beisammensein.
Prüfungsleiter Hans Hornig dankte in seinem Schlusswort allen Beteiligten, die zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.
Auch der Hundesportverein Wasserleben möchte sich auf diesem Wege noch einmal bei allen Sportlern bedanken.

Die Ergebnisse findet ihr wie gewohnt unter: www.ths-sachsen-anhalt.de/ergebnisse

THS-LVSP 2016

Saisonauftakt ins Hundesportjahr 2016

Für die Mitglieder des HSV Wasserleben begann die Saison mit dem 1. Läufermeeting/Duathlon in Burg am 28.02.2016. Unter Wettkampfbedingungen konnten die Teilnehmer Jana Pilz mit Leikur, Christian Fuls mit Stacy, Xena Hellmund mit Indra vom Fuße des Brockens und Mario Hellmund mit Jessi von der Winkelburg tolle Ergebnisse erzielen.
Die Teams Jana und Leikur sowie Xena und Indra kämpften sich auf der Geländelaufstrecke über 3.200 Meter voran, Stacy konnte sich mit Christian auf der doppelten Distanz über 6.400 Meter austoben und holten sich spielend den ersten Platz. Mario wagte sich mit seiner Jessi auf die 9.600 Meter Laufstrecke und erreichte den zweiten Platz.
Die Veranstaltung war sehr gut organisiert und die Laufstrecken anspruchsvoll. Alle Hunde konnten sich auf der Waldstrecke behaupten und beweisen, dass sie auch in einer Wettkampfsituation unter Stress Leistung erbringen können. Einen Glückwünsch an alle Teilnehmer!

Weiter ging es beim Läufermeeting in Blankenburg am 13.03.2016 für Xena und Mario Hellmund. Mario bestritt mit Jessi erneut erfolgreich die Laufstrecke quer durch den Wald über eine Distanz von 10.000 Metern, Xena und Indra kämpften sich über 5.600 Meter. Wie jedes Jahr war das Läufermeeting sehr gut organisiert und die Strecken eine echte Erlebnistour, die alles Können von Mensch und Hund fordert. Wir bedanken uns beim HSV Blankenburg für die gelungene Veranstaltung.

Am 17.04.2016 machten sich Susi, Xena und Mario auf den Weg nach Hambühren zum ersten THS-Turnier der Saison. Mario startete mit seiner Jessi im Geländelauf über eine Distanz von 5.000 Metern und die beiden erkämpften sich den ersten Platz. Susi schickten wir mit Kaya auf die 1.000 Meter-Strecke und freuten uns ebenfalls über einen weiteren ersten Platz. Unsere Erfolgssträhne setzte sich bei dem Hindernislaufturnier fort, bei dem sich das Team Susi und Ebby über den ersten Platz freuen konnten. Xena Hellmund startete mit Jessi im Vierkampf 1 und belegte ebenfalls den ersten Platz. Besonders freuen wir uns über den dritten Platz im Shorty von Susi mit Kaya und Xena mit Jessi. Trotz starker Konkurrenz konnten wir auch in dieser Mannschaftsdisziplin das Treppchen erklimmen. Glücklich und sehr zufrieden mit der gut organisierten und spannenden Veranstaltung sind wir mit fünf Pokalen im Gepäck nach Hause gefahren. Wir bedanken uns beim PHV Hambühren und wünschen allen Sportlern weiterhin viel Erfolg während der Saison 2016, mit besonderem Augenmerk auf die IPO-Frühjahrsprüfung der SV OG Wernigerode, die auf dem Gelände des HSV Wasserleben am 30.04.2016 stattfindet.

Rückblick auf das Hundesportjahr 2015

Ein weiteres Jahr ist zu Ende gegangen. Zeit, auf das Geleistete zurück zu blicken.

Auch 2015 konnten wir in unserem Verein ein gutes Arbeitsklima und eine freundliche Atmosphäre aufrechterhalten, welche grundlegend für Erfolge in der Ausbildung der Hunde sind. Ob bei 30°C im Schatten oder bei dichtem Schneegestöber, immer waren wir fleißig dabei, immer hat das Training mit Spaß und Motivation stattgefunden.

Schon mit langer Tradition bieten wir auf unserem Platz neben der grundlegenden Unterordnung zur Begleithundeprüfung, zu deren erstmaligem Bestehen wir dieses Jahr Fred mit Ronja und Xena mit Dolly gratulieren konnten, auch hochwertigen Schutzdienst an. Unsere Ausbilder Sigrid und Bernhard, die früher selbst erfolgreich im Schutzdienst aktiv waren, leiten auch Neulinge erfolgreich an. In diesem Jahr konnten wir Marcel mit Jette, Mario mit Jessi zur erfolgreich bestandenen IPO1 beglückwünschen. Mario und Marcel vervollkommneten ihren Erfolg im Herbst mit der IPO2. Daniela absolvierte in Ilsenburg erfolgreich die FH 1 im Oktober.

Neben dem Schutzdienst trainieren wir auf unserem Platz auch für THS, den Tunierhundesport. Ausgebildet von Antje Grahmann und Susi Friedrich konnten viele Vereinsmitglieder auf regionalen Wettkämpfen glänzen. Das Sportjahr für Mario, Marcel, Karin, Heike, Ulrike und Helmut begann im März mit dem Läufermeeting in Blankenburg. Auch Fred, Susi und Xena gingen mit ihren Hunden bei verschiedenen THS-Tunieren an den Start. Mario Hellmund hat sich mit seiner Jessi für die Bundessiegerprüfung in Schwanewede am 25. und 26. Juli 2015 qualifiziert, sodass unser Verein sogar deutschlandweit glänzen konnte.

Besonderer Höhepunkt war letztes Jahr auch das am 10.05. veranstaltete THS-Tunier auf unserem Platz. Neben vielen erfolgreichen Startern konnten wir auch eine gute Organisation vorzeigen, der Dank geht an alle in der Küche und an die fleißigen Helfenden beim Aufbau der einzelnen Geräte und alle Beteiligten.

Noch relativ neu ist die Sparte Obedience in unserem Verein. Nach vielen Seminaren wie das Obedience-Seminar in Schladen am 12./13.09.2015 hat Heike Letzel die Ausbildung übernommen. Auch konnte sie mit ihrer Lilly erfolgreich Wettkämpfe bestreiten, wie das Obedience Tunier in Langelsheim am 20.06.15, wo sie in der Klasse Beginner 242,5 Punkte, also vorzüglich mit Aufstieg in Klasse 1, erkämpfen konnte. Janine hat unseren Verein im September ebenfalls erfolgreich vertreten.

Wir bieten also ein breit gefächertes Programm für jedermann und konnten so auch einige neue Mitglieder überzeugen. So begannen letztes Jahr Jana, Christian und Colin ihre Ausbildung.

Bei allem Training, Wettkämpfen, Seminaren und Prüfungen darf der Spaß und der gesellschaftliche Aspekt natürlich nicht zu kurz kommen. Deshalb haben wir auch letztes Jahr wieder ein Sommerfest und eine Weihnachtsfeier veranstaltet. Mit toller Musik und leckerer Verpflegung haben wir gemütlich beisammen gesessen und uns eine kleine wohlverdiente Pause gegönnt.

Vorausblickend freuen wir uns besonders auf die Landesmeisterschaft im Tunierhundesport, welche dieses Jahr auf unserem Platz ausgetragen wird. In diesem Sinne wünschen wir allen Hundesportlern nun ein erfolgreiches und verletzungsfreies Hundesportjahr 2016 und weiterhin viel Spaß an der Arbeit mit dem Hund.

THS-Turnier beim MV Barby

Voller Motivation und mit gesundem Ehrgeiz sind Susanne Friedrich, Marcel Ragoß, Xena Hellmund und Mario Hellmund als Teamleiter am 19.09.2015 zum Elbe-Saale-Turnier nach Barby gefahren.
Nach morgendlicher Frische war das Wetter im Verlauf des Tages sehr angenehm, sodass angenehme Bedingungen sowohl bei den Läufen, wie auch später auf dem Platz herrschten.
Als erste ging Susanne mit Kaya an den Start. Über eine Distanz von 1000m erreichten sie eine Laufzeit von 5:13min und erkämpften sich in der Altersklasse weiblich ab 19 einen tollen ersten Platz.
Beim Hindernislauf hatte der HSV Wasserleben gleich drei Starter, einmal Susanne Friedrich mit dem kleinen schwarzen Teufel Ebby. Mit 61 Punkten erreichte das Team den zweiten Platz. Xena Hellmund startete mit Jessi von der Winkelburg und erlangte mit 32 Punkten den 5. Platz.
Marcel Ragoß startete mit Dolly (Friedrich) und erkämpfte sich den 3. Platz.
Unsere Shorty-Mannschaft mit Susanne Friedrich und Xena Hellmund lief eine tolle Zeit von 28,84s und erreichte somit einen 6. Platz für den HSV Wasserleben.
Besonders stolz sind wir auf unsere CSC-Mannschaft mit Xena Hellmund auf Bahn 1, Susanne Friedrich auf Bahn 2 und Marcel Ragoß auf Bahn 3. Mit einer Gesamtlaufzeit von 89,81s sicherte sich das Team den dritten Platz.
Wir möchten uns bedanken bei allen fleißigen Helfern des Hundesporvereins Barby für die gelungene Organisation, dem gepflegten Platz, die tolle Atmosphäre und die leckere Verpflegung.
Es war ein gelungener Turniertag mit fairen Wettkämpfen und neuen Erfahrungen.

Perfekt in die neue Saison gestartet

Am 25.04.2015 fand bei uns auf dem Vereinsgelände am Zillyer Weg unsere diesjährige Gebrauchshund-Frühjahrsprüfung statt. Insgesamt stellten sich 13 Hundefreunde den strengen Augen der Leistungsrichterin Norwina von Hoyer-Boot vom Deutschen Verband der Gebrauchhundesportvereine (DVG).

Als erstes wurde ins Fährtengelände gefahren, um dort die besten Suchleistungen der Hunde zu ermitteln.
In dieser Abteilung konnte Armin Riesen mit seinem Deutschen Schäferhund Vulkan vom Mahner Berg mit 94 Punkten voll überzeugen.
Später ging es wieder zurück auf das Vereinsgelände um dort die Begleit- und Gebrauchshundeprüfungen zu absolvieren. Die Begleithundeprüfungen wurden von allen Teilnehmern erfolgreich gemeistert, das waren: Xena Hellmund mit Dolly, Lukas Großhennig mit seiner Bella, Fred Essmann mit Hündin Ronja, Thomas Jordan mit seiner Schäferhündin Indra vom Fuße des Brockens, sowie Elke Olfe mit Tobi.
Der Sachkundenachweis ist Voraussetzung um überhaupt einen Hund bei einer Veranstaltung vorführen zu dürfen.
Aus diesem Grund mussten unsere Neumitglieder Xena Hellmund und Fred Essmann diesen Sachkundenachweis noch absolvieren. Besonders stolz sind wir auf die Leistung von Xena Hellmund, da sie eine von wenigen Jugendlichen ist, die bei uns im Verein aktiv sind.
Bei den Gebrauchshundeprüfungen sicherten sich in der Abteilung Unterordnung Marcel Ragoß (89 Punkte) und in der Abteilung Schutzdienst Mario Hellmund (94 Punkte) die begehrten Wanderpokale.
Die beste Gesamttagesleistung wurde von unserem Sportfreund Armin Riesen vom Wernigeröder Schäferhundverein mit 268 Punkten vorgeführt.
Erich Szeschek, auch aus dem Schäferhundverein Wernigerode, stellte sich mit seinem Hund Blade vom Ilsegrund der sehr anspruchsvollen Fährtenhundprüfung 1. Norwina von Hoyer-Boot vergab für die sehr gute Suchleistung 90 Punkte.
Daniela Wobser nahm mit ihrem Hund Helge an der Fährtenprüfung 3 teil und erreichte das Ziel mit 92 Punkten.
Am Ende des langen Prüfungstages dankte Sigrid Runschke allen fleißigen Helfern, die zum Gelingen der Prüfung beigetragen haben und beglückwünschte alle Teilnehmer.
Die Leistungsrichterin lobte den guten Ausbildungsstand der Hunde und versprach bald wieder zu kommen.
Nun bereiten sich die Mitglieder des Hundesportverein Wasserleben intensiv auf die nächste Veranstaltung vor, die bereits am 10. Mai stattfindet. Hier wird es eine Turnierhundesportveranstaltung geben. Wer mehr über unseren Verein und rund um das Thema Turnierhundesport wissen möchte, ist am 10. Mai herzlich willkommen. Aber auch an unseren Trainingstagen, mittwochs ab 17 Uhr, sowie sonntags ab 10 Uhr sind Interessierte gern gesehen.

Die gesamten Prüfungsergebnisse können hier nachgelesen werden.