Obedience (OB)

Obedience ist die Perfektion im Gehorsam. Sehr viel Wert wird auf den freudigen Umgang mit dem Hund gelegt. Der Hund soll bereitwillig auf die Kommandos des Hundeführers gehorchen, auch wenn sich dieser im Abstand zum Hundeführer befindet.

Obedience-Prüfungen werden in Schwierigkeitsstufen eingeteilt:
Beginner-Klasse, Klasse 1, Klasse 2 und Klasse 3.

Folgende Übungen gehören zur Beginner-Klasse:
Verhalten gegenüber anderen Hunden, Stehen und Betasten, 2 Minuten Liegen mit Sichtkontakt, Leinenführigkeit, Sitz aus der Bewegung, Voraussenden in ein Quadrat, Abrufen, Apport auf ebener Erde, Kontrolle auf Distanz und der Gesamteindruck

Folgende Übungen gehören zur Klasse 1:
2 Minuten Liegen in einer Gruppe, Hundeführer außer Sicht, Freifolge, Steh aus der Bewegung, Abrufen, Sitz aus der Bewegung, in ein Quadrat schicken, Apportieren, Distanzkontrolle, Sprung über eine Hürde und der Gesamteindruck

Folgende Übungen gehören zur Klasse 2:
1 Minute Sitzen in einer Gruppe, Hundeführer in Sicht des Hundes, Freifolge, Steh und Sitz aus der Bewegung, Abrufen mit Steh, in ein Quadrat schicken mit Platz und Abrufen, Apportieren mit Richtungsanweisung, Identifizieren, Distanzkontrolle, Apport eines metallenen oder hölzernen Gegenstandes über eine Hürde und der Gesamteindruck

Folgende Übungen gehören zur Klasse 3:

2 Minuten Sitzen in der Gruppe außer Sicht, 4 Minuten Liegen in der Gruppe mit Ablenkung außer Sicht, Freifolge, Steh, Sitz und Platz aus der Bewegung, Abrufen mit Steh und Platz, Voranschicken mit Richtungsanweisung, Ablegen und Abrufen, Apportieren mit Richtungsanweisung, Apportieren eines metallenen Gegenstands über eine Hürde, Identifizieren, Distanzkontrolle